Woher kommt unser Holz?

Umgekippter Baum auf Streuobstwiese
Wie versprochen nehmen wir euch in den folgenden Beiträgen ein wenig mit hinter die Kulissen von Möbelphantasie. Heute erfahrt ihr, wo ein Teil des Massivholzes herkommt, mit dem ihr auch in unseren Kursen arbeiten könnt. 
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den gesamten Betrieb nach und nach auf heimische Hölzer aus der Region umzustellen. Bereits heute kommt mehr als die Hälfte des von uns verwendeten Massivholzs aus dem Umkreis von 50km. Kurze Wege und regionale Vernetzung sind uns sehr wichtig. 
Unsere schönen Obsthölzer stammen daher großenteils von Wiesen rund um Overath. Dominikus ist Mitglied im Bergischen Streuobstwiesenverein e.V. in Overath. Immer, wenn dort ein Baum vom Wind umgeweht wurde, kommt Dominikus zum Einsatz. So sind schon einige Zwetschgen-, Kirsch- oder auch Apfelbäume bei uns gelandet, aus denen einzigartige Möbelstücke und auch Kunstobjekte entstanden sind. 
Und für jeden umgekippten und von uns abtransportierten Baum spendet Möbelphantasie einen neuen Hochstamm an den Verein. Ein kleiner Beitrag von uns zur nachhaltigen Bewirtschaftung. 
close

Erhalte regelmäßig die neusten Infos in deinen Posteingang.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.